Arbeitskreis BGM in KMU

Betriebliches Gesundheitsmanagement ist auch für kleine und mittlere Unternehmen von wachsender Bedeutung. Jedoch fehlen den meisten von ihnen die personellen und zeitlichen Ressourcen dazu. Um über Mittel und Wege zu sprechen, welche es diesen Unternehmen dennoch ermöglicht, entsprechende Maßnahmen umzusetzen, lud der Gesundheitsregion KölnBonn e.V. am 01. Juli 2014 rund 30 Teilnehmer zum Expertenaustausch „Betriebliches Gesundheitsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen“ in die Hochschule Fresenius.
 
Unter den Experten befanden sich Vertreter von BGM-Anbietern, Sport- und Fitnesseinrichtungen, Forschungseinrichtungen, Kostenträgern, Kommunen sowie Industrie- und Handelskammern Dem Termin vorausgegangen waren verschiedene Gespräche, in denen die steigende Relevanz des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und die Schwierigkeiten zur Etablierung für kleine und mittlere Unternehmen festgestellt wurden.
 
Als Ergebnis des Austausches beschlossen die Teilnehmer, die Zusammenarbeit in diesem Kreis fortzusetzen. Ziel ist es eine virtuelle Plattform aufzusetzen, die Angebot und Nachfrage nach BGM- und BGF-Leistungen in der Region zusammenführt. Die Plattform soll zudem Informationen zum Thema enthalten, um die Unternehmen aufzuklären und die Akzeptanz zu fördern. Möglichst früh soll die Zielgruppe in die Gespräche einbezogen werden, um mit ihr gemeinsam die Maßnahmen zu entwickeln. Dabei will man auf bestehenden Best-Practice-Konzepten aufsetzen und diese weiterentwickeln.