Organe


Organe des Vereins sind:
  • die Mitgliederversammlung,
  • der Vorstand,
  • der engere Vorstand,
  • der Senat.
 
Die jährlich stattfindende Mitgliederversammlung ist das oberste Organ und hat insbesondere folgende Aufgaben:
  • Wahl und Entlastung der Mitglieder des Vorstands,
  • Wahl von zwei Kassenprüfern, die weder dem Vorstand noch einem vom Vorstand berufenen Gremium angehören und nicht Angestellte des Vereins sein dürfen,
  • Verabschiedung der vom Vorstand vorgeschlagenen Geschäftsordnung sowie deren Änderung,
  • Entgegennahme und Beratung des Jahresberichts und der Rechnungslegung für das abgelaufene Geschäftsjahr einschließlich des Berichts der Kassenprüfer,
  • Beschlussfassung über die Beitragsordnung, die Satzung sowie die Auflösung des Vereins,
  • Einbringung von Themen für Arbeitsgemeinschaften, Initiativen und Projekte.

 

Der Vorstand setzt sich zusammen aus:

  • dem/der Vorsitzenden,
  • dem/der stellvertretenden Vorsitzenden,
  • dem geschäftsführenden Vorstandsmitglied,
  • dem/der Schatzmeister/in,
  • mindestens 7 Beisitzern.

Die hinsichtlich der Zusammensetzung der jeweiligen Vertreter/innen wird darauf geachtet, dass sie unterschiedliche Bereiche des Gesundheitswesens vertreten.

Eine Liste der Mitglieder im Gesamtvorstand für die Amtsperiode 2015-2018 finden Sie hier.

Der Engere Vorstand bildet folgende Ämter des Vorstandes in der gleichen personellen Besetzung ab:

 

Der Senat kann durch den Vorstand einberufen werden und hat die Aufgabe diesen zu Beraten.

 
Der Verein kann fachlich und/oder örtlich definierte Arbeitsgruppen und Einzelinitiativen bilden, die im Rahmen ihrer Arbeit an der Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben des Gesamtvereins mitwirken. Alle Personen, die in solchen Arbeitsgruppen und Einzelinitiativen mitwirken, sollten Repräsentanten von Mitgliedern des Vereins sein.