„35 Jahre Mittendrin!“ - Die Tagesklinik Alteburger Straße gGmbH hat Geburtstag Symposium am 20. Juni 2015

Anlässlich ihre Geburtstages lädt die Tagesklinik Alteburger Straße gGmbH am Samstag, den 20. Juni 2015 zu einem Symposium in das Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln ein.
In Vorträgen und Präsentationen wird die Klinik Einblicke in ihre Arbeitsweise geben und mit Experten diskutieren:
- Prof. Michael Buchholz von der Internationalen Psychoanalytischen Universität Berlin forscht seit langem darüber, wie genau Psychotherapie funktioniert. In seinem Vortrag wird er die Aspekte kommunikativer Gewalt in der Psychiatrie darlegen.
- Prof. Michael Schulz von der Fachhochschule Bielefeld befasst sich vor allem mit Ausbildung und Qualifizierung von psychiatrischen Pflegekräften. In seinem Vortrag wird er auf die Hoffnung auf Genesung eingehen und welche wichtige Rolle sie bei der Gesundung psychisch Erkrankter hat.
- Die Leitende Ärztin der Tagesklinik Alteburger Straße, Dr. Elisabeth Rohrbach, wird auf das Spannungsfeld eingehen, das zwischen der manchmal notwendigen unfreiwilligen Unterbringung von Patienten in der Klinik und dem Festhalten an einer psychiatrischen Arbeit besteht, die sich vor allem an den Lebensumständen der Patienten orientiert.
Unter der Überschrift „Spurensuche – dem Schmerz einen Ausdruck verleihen“ werden Einblicke in die Kunsttherapie in schwierigen Lebenssituationen gegeben. Außerdem werden
- die Arbeit der Supervisoren in den Teams erläutert,
- eine Studie über Zufriedenheit von Patienten mit der Behandlung vorgestellt und
- die aktuellen Beiträge der Bindungstheorie für die psychiatrische Arbeit dargestellt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bis spätestens 15.06.2015 an E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Für begleitende Kinder ist ein Programm von 9:00 bis 17:00 Uhr vorgesehen.
Zertifizierung bei der Ärztekammer ist beantragt.

Weitere Informationen

  • Nachricht vom: Freitag, 12 Juni 2015