IQuaMed – Förderprogramm für ausländische Fachkräfte in Gesundheitsberufen in NRW

Das mibeg-Institut Medizin hat das Programm IQuaMed erfolgreich gestartet. Zahlreiche Ärztinnen und Ärzte, Gesundheits- und Krankenpflegefachkräfte sowie Angehörige weiterer reglementierter Gesundheitsberufe, die im Ausland studiert oder ihren Berufsabschluss erworben haben, konnten bereits erreicht werden und Unterstützung erhalten bei ihrem Weg zur Anerkennung ihres Abschlusses in Nordrhein-Westfalen.
Die passgenauen Seminare des Programms bereiten u.a. vor auf die Kenntnisprüfung und die Fachsprachprüfung, die Ärztinnen und Ärzte absolvieren müssen, um in ihrem angestammten Beruf zu arbeiten. Die Seminare, die für die Teilnehmer/innen kostenfrei sind, bereiten ausländische Ärztinnen und Ärzte, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen sowie Angehörige zahlreicher anderer Heilberufe passgenau auf die erforderlichen Prüfungen vor und werden zusammen mit Kliniken und Pflegefachschulen durchgeführt.
Das Programm IQuaMed ist ein Teilprojekt des IQ Netzwerks NRW. Es wird vom mibeg-Institut Medizin konzipiert und realisiert und gefördert durch den Europäischen Sozialfonds und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Nähere Informationen zum Programm gibt das mibeg-Institut Medizin auf seiner Website unter www.mibeg.de/medizin und per Telefon unter 0221-33604 610. 

Weitere Informationen

  • Nachricht vom: Mittwoch, 13 Mai 2015