Der Gesundheitsregion KölnBonn e.V. wächst

Gemeinsam mit den beteiligten Gebietskörperschaften und Kammern der Region bringt der Gesundheitsregion KölnBonn e.V. den Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Forschung, Unternehmenspraxis und Gesundheitsversorgung und der Zivilgesellschaft der Bürger voran. Die Gesundheitsregion KölnBonn umfasste bisher - als gesundheitswirtschaftliche Region - die kreisfreien Städte Bonn, Köln und Leverkusen sowie die Landkreise Oberbergischer Kreis, Rhein-Erft-Kreis, Rheinisch-Bergischer Kreis, Rhein-Sieg-Kreis und Rhein-Kreis Neuss.

     ­     ­

18-karte gruen

Nun erweitert sich die Region auf den Landkreis Altenkirchen und den Landkreis Neuwied im Norden von Rheinland-Pfalz: Der Gesundheitsregion KölnBonn e.V. heißt die beiden Landkreise sehr herzlich willkommen.

Insgesamt 8 Verbandsgemeinden bilden den Kreis Altenkirchen (ca. 130.000 Einwohner), dessen Verwaltungssitz sich ebenfalls in Altenkirchen befindet. Landrat Michael Lieber betonte bei einem ersten Treffen, die Netzwerkarbeit im Bereich "Hausärztliche Versorgung und Pflege" weiter ausbauen zu wollen.

Unter dem Motto „Von der Region für die Region - Wohnortnahe medizinische Versorgung“ ist auch der Landrat des Kreises Neuwied, Achim Hallerbach, an der regionalen Vernetzung der Gesundheitswirtschaft interessiert. Insgesamt 7 Verbandsgemeinden bilden den Kreis Neuwied (ca. 180.000 Einwohner), dessen Verwaltungssitz sich in Neuwied befindet.