HRCB Aktivitäten in der B3 Action Group on Integrated Care for Active and Healthy Ageing (EIP on AHA, Europäische Innovationspartnerschaft für Aktives und Gesundes Altern)

Seit 2016 ist  Dr. Alexia Zurkuhlen (HRCB Projekt GmbH) eine der KoordinatorInnen der B3 Gruppe - B3 Group on Integrated Care for Active and Healthy Ageing der Europäischen Innovationspartnerschaft für Aktives und Gesundes Altern (EIP on AHA), welche von der Europäischen Kommission 2011 ins Leben gerufen wurde. Die Gruppe ist ein Zusammenkommen von über 120 Stakeholdern, darunter lokale, regionale sowie nationale Organisationen, Behörden, Forschungszentren und Universitäten, KMUs und Industrie, sowie Zivilgesellschaftsorganisationen aus der EU. Ziel der Action Group ist es, den Austausch über Studien oder Projekte zur Förderung bzw. Erforschung der strukturellen Voraussetzungen für ein gesundes Altern zu ermöglichen und neue Partnerschaften zu unterstützen.

Am 5. April 2017 fand das halbjährige Trefffen der Gruppe in Brüssel statt; folgen konnte man den Vorträgen im Livestream und auf Twitter @EIP_AHA #B3AG. Auch beim Besuch von Dr. Ruxandra Draghia-Akli beim Cluster InnovativeMedizin.NRW am 2. März 2017 ergriff Dr. Alexia Zurkuhlen die Gelegenheit, diese Aktivitäten vorzustellen.
         C8okV KWAAANc7Z.jpg large        
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Stefan Jockenhövel (RWTH Aachen), Dr. Alexia Zurkuhlen (Gesundheitsregion KölnBonn), PD Dr. Klaus-Michael Weltring (Bioanalytik Münster), Dr. Ruxandra Draghia-Akli (EU-Kommission), Dr. Oliver Lehmkühler (Cluster InnovativeMedizin.NRW), PD Dr. Christian Stephan (Kairos GmbH)
 
Weitere Auswirkungen der Teilnahme an der Gruppe waren die Bewerbung des Regionalen Innovationsnetzwerkes Gesundes Altern (RIN Gesundes Altern) mit dem Oberbergischen Kreis (OBK) als EIP on AHA "Referenzstandort" und dessen offizielle Auszeichnung im Rahmen des European Summit for Active and Healthy Ageing Anfang Dezember 2016 in Brüssel.
 
Bei dieser Gelegenheit wurde Herrn Günther H. Oettinger, Kommissar für die Digitale Gesellschaft und Wirtschaft, auch der Blueprint to innovate health and care in Europe überreicht. Das Dokument ist aus einer gemeinsamen Vision entstanden, die alle Akteure aufruft sich an einer Roadmap für die digitale Transformation des Gesundheitswesen zu beteiligen, um den Herausforderungen einer alternden Gesellschaft gerecht zu werden.
 
Die Gesundheitsregion KölnBonn konnte sich daran, wie auch an der Verfassung des Berichts der Expert Group on Health System Performance Assessment "Tools and Methodologies to assess integrated care in Europe" im Rahmen ihrer Mitwirkung in der B3 Gruppe beteiligen. Die Möglichkeit zum Download des Berichts finden Sie hier.
 
                  Screenshot 2017-04-06 14.45.36                     Screenshot 2017-04-06 14.25.43