Vernetzte Gesundheitskompetenz

Der Verein "Gesundheitsregion KölnBonn e.V." versteht sich als branchenweites umfassendes Netzwerk von Unternehmen, Einrichtungen und Verbänden des Gesundheitswesens.

Als Interessensverband unserer Mitglieder führen wir eine engere Verzahnung von Wissenschaft, Forschung, Wirtschaft, Versorgung sowie den sonstigen Bereichen im Cluster Medizin und Gesundheit herbei.

Die HRCB Projekt GmbH als Tochterunternehmen des Vereins setzt Initiativen und Projekte zur nachhaltigen Weiterentwicklung und Stärkung der Gesundheitswirtschaft und des Gesundheitswesens im Rheinland um.

 

 

Um sich für unseren gemeinsamen NEWSLETTER anzumelden, klicken Sie bitte hier.

Mitglieder-Visite bei der Bayer Vital GmbH am 16. Februar 2017 in Leverkusen

Am Donnerstag, den 16. Februar 2017 begrüßte die Bayer Vital GmbH über 30 Teilnehmer des Gesundheitsregion KölnBonn e.V. im Baykomm in Leverkusen zur dritten Mitgliedervisite.

   

Weiterlesen...

Einladung zur RIN-Veranstaltung: "Wissensaustausch aktiv gestalten – Förderung transdisziplinärer Arbeit in NRW"

Das „Regionale Innovationsnetzwerk ‚Gesundes Altern‘“ (RIN Gesundes Altern) ist ein Instrument der Forschungsstrategie „Fortschritt NRW“ des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWF). Aufgabe und Ziel des RIN Gesundes Altern ist es, Experten aus verschiedenen Fachgebieten sowie Akteure aus Wirtschaft, Versorgung und Gesellschaft zu einem transdisziplinären Diskurs zum Thema „Gesundes Altern“ zusammenzuführen.

Daher laden wir Sie hiermit herzlich zu einem spannenden Diskurs zu aktuellen Forschungsprojekten im Themenbereich "Gesundes Altern" ein:
 

„Wissensaustausch aktiv gestalten - Förderung transdisziplinärer Arbeit in NRW“
Donnerstag, den 30. März 2017 von 9:30 - 16:45 Uhr
Industrie- und Handelskammer zu Köln, Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln

Weiterlesen...

Einladung: "Digitale Gesundheitstechnologien – Innovationen für gesundes Altern. Eine Chance für das Lernen zwischen Jung und Alt?"

Wir laden Sie recht herzlich zur folgenden Veranstaltung NRW Fortschrittskolleg GROW – Wohlbefinden bis ins hohe Alter, des RIN Gesundes Altern und der Aachener DenkfabrEthik: 


­ "Digitale Gesundheitstechnologien – Innovationen für gesundes Altern.
Eine Chance für das Lernen zwischen Jung und Alt?"

Mittwoch, 8. März 2017 von 16:00 - 18:00 Uhr
FORUM Volkshochschule im Kulturquartier am Neumarkt, Cäcilienstraße 29, 50667 Köln
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Sie sind herzlich eingeladen auch gemeinsam mit Ihren Enkeln an der Veranstaltung teilzunehmen!
Ihr seid herzlich eingeladen euren Großeltern oder Freunden und Interessierten von der Veranstaltung zu erzählen und gemeinsam mit ihnen vorbei zu kommen! ­

Experten des NRW Fortschrittskolleg GROW – Wohlbefinden bis ins hohe Alter, des RIN Gesundes Altern und der Aachener DenkfabrEthik (Diskussionsforum zum technischen Wandel) stellen aktuelle Gesundheitstechnologien vor und geben einen Einblick in die interdisziplinäre Forschung zu generationenübergreifenden Beziehungen, sei es zwischen Großeltern und Enkeln oder zwischen Jung und Alt im Stadtviertel.

Wir möchten mit Ihnen diskutieren und interessieren uns für Ihre Wünsche und Kritik an Gesundheitstechnologien und Ihre Erfahrungen mit dem Austausch zwischen Generationen!

Den Flyer finden Sie hier

RIN Gesundes Altern: Tandem-Besuch in England

Das RIN Gesundes Altern wurde gemeinsam mit dem Oberbergischen Kreis als Referenzstandort der Europäischen Innovationspartnerschaft für aktives und gesundes Altern (EIP on AHA) ausgewählt. In diesem Kontext haben wir uns mit gemeinsam mit einem anderen Referenzstandort, für eine "Twinning"-Aktivität beworben und wurden zur Durchführung dieser Tandem-Aktivität ausgewählt.


"Transfer-of-Innovation-Visit"
Blackpool Teaching Hospitals NHS Foundation Trust


Gemeinsam mit dem Referenzstandort "North West Coast of England", genauer gesagt Blackpool, England, werden wir nun von der Europäischen Kommission (EK) gefördert, um unsere Erfahrungen zu telemedizinischen Konzepten auszutauschen und voneinander zu lernen.

Weiterlesen...

Einladung zum Kongress "Digitale Revolution im Gesundheitswesen", 10. Februar 2017 in Düsseldorf

Die digitale Revolution im Gesundheitswesen ist – insbesondere im Zusammenhang mit der Erfassung und Speicherung von Patientendaten – ein polarisierendes Thema.

Verbunden mit der Digitalisierung vieler Lebensbereiche ergeben sich zahlreiche Verbesserungschancen, aber auch potenzielle Risiken für die Versorgung der Patientinnen und Patienten. Dieses Spannungsfeld ist Gegenstand eines kritischen medizinischen Diskurses. Das Thema der Veranstaltung greift wichtige Elemente der Forschungsstrategie des Landes – Fortschritt NRW – auf:
 
Die Frage der Nutzung von Patientendaten ist weniger eine technische, als vielmehr eine gesellschaftliche Frage; das Wissen über die Speicherung bzw. die Löschung der eigenen Gesundheitsdaten ist ein Recht, welches gewährleistet sein muss. Vor diesem Hintergrund werden die Perspektiven der Patientinnen und Patienten, der Medizin, der Wissenschaft, der Industrie sowie der Kostenträger zu den Themen Datenerhebung, Datenaustausch und Datenhoheit beleuchtet.
 
Frau Ministerin Svenja Schulze, Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, wird die Veranstaltung eröffnen.
 

Weiterlesen...

Mitgliederflyer des Gesundheitsregion KölnBonn e.V.

logo-hrcb-de-rgb In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Standortentwicklung und Marketing hat die Geschäftsstelle des Vereins den Flyer zur Selbstdarstellung der Gesundheitsregion aktualisiert.

Der Flyer widmet sich vor allem der Darstellung des Nutzens einer Mitgliedschaft im Verein. Aus Gründen der Authentizität werden die Aussagen untermauert durch Statements von Vereinsmitgliedern und Partnern. So kommentieren unter dem Titel „Gesundheit neu denken – gemeinsam handeln" u.a. NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, Prof. Wolfgang Holzgreve (Universitätsklinikum Bonn) und Alfred A. Bulitz (GIRA Giersiepen GmbH & Co.KG) ihre Erfahrung mit dem Gesundheitsregion KölnBonn e.V. Ferner sind im Innenteil die Logos aller Mitglieder des Vereins aufgeführt.

Den Flyer können Sie hier herunterladen.

Möchten Sie den Flyer als Printversion haben?! - wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0221/ 12 60 64 30.

Kamingespräch 2016 mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe - Es ist Zeit für Lösungen!

Am Mittwoch, den 26. Oktober richtete der Gesundheitsregion KölnBonn e. V. in Kooperation mit dem Multitechnologiekonzern 3M und dem Regionalen Innovationsnetzwerk „Gesundes Altern“ sein jährliches Kamingespräch in Neuss aus.


Gemeinsam mit dem Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe widmete sich das diesjährige Kamingespräch dem hochaktuellen Thema der Digitalisierung vor dem Hintergrund der Versorgungssicherung im ländlichen Raum.

Die Einladung richtete sich an die Mitglieder des Gesundheitsregion KölnBonn e. V.
Vertreten waren Akteure der Gesundheitswirtschaft aus dem Rheinland: Medizintechnikunternehmen, Einrichtungen und Verbände des Gesundheitswesens, Manager, Berater sowie Experten aus dem Bereich Medizin und Pflege.

Mit circa 70 Personen war das 5. Kamingespräch in Neuss, das um 18:00 Uhr begann und bis 20:30 Uhr andauerte, wieder einmal eine erfolgreiche Veranstaltung des Gesundheitsregion KölnBonn e. V.
Das Kamingespräch fand bei der 3M Deutschland GmbH statt, da das Produktspektrum des Multitechnologiekonzerns auch vielfältige Lösungen für den Bereich Medizin und Gesundheit umfasst. Dazu gehören unter anderem Produkte und Services für Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte. Der Bereich 3M Health Information Systems zählt zu den führenden Anbietern von Softwarelösungen und Dienstleistungen für Krankenhäuser und Krankenkassen.

Weiterlesen...

25. Bonner Wirtschaftstalk - Aufzeichnung vom 19. Oktober 2016: BONN & MUNTER

Am 19. Oktober fand im FORUM der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland der 25. Bonner Wirtschaftstalk statt.
 
Unter der Moderation von Dr. Angela Maas nahmen neben Barbara Steffens (Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW) Prof. Dr. Thomas Gasser (Geschäftsführer Beta Klinik Bonn) Ludger Greulich (Vorsitzender des Vorstandes der LVR-Klinik Bonn) und Prof. Dr. Wolfgang Goetzke an der Jubiläumsausgabe des Bonner Wirtschaftstalks teil.
 
Die Podiumsgäste diskutierten die Herausforderungen und Chancen der Gesundheitswirtschaft in der Region sowie die zukunftsträchtigen Entwicklungen der Branche für die jetzigen und nächsten Generationen mittels erhöhter Digitalisierung und passgenaueren Versorgungsmöglichkeiten.
 
Sie können die Sendung in voller Länge hier anschauen.
 
 

Infoveranstaltung zu „Möglichkeiten und Perspektiven von telemedizinischen Kooperationen in der Gesundheitsregion Köln-Bonn“

Den aktuellen Themen rund um die Telemedizin widmete sich der Gesundheitsregion KölnBonn e.V. in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Köln im Rahmen der Infoveranstaltung „Möglichkeiten und Perspektiven von telemedizinischen Kooperationen in der Gesundheitsregion Köln-Bonn“ am 6. Oktober 2016 in Köln.


Nach der Eröffnung durch Prof. Dr. Henning Adamek, Direktor der Medizinischen Klinik 2 Klinikum Leverkusen gGmbH und Vorstandsmitglied des Gesundheitsregion KölnBonn e.V., und Erich Pfeifer, Leitung uk-it Universitätsklinikum Köln, tauschten sich Praxisakteure über die Themenfelder eHealth und Datenschutz sowie Strategien und Kooperationen aus. Darüber hinaus informierten Anwender über ihre Erfahrungen und den Nutzen von beispielsweise Zuweiserkooperationen und Schwerverletztenversorgung.

Weiterlesen...